Infrastructure at your Service

Newsroom

Boosten Sie Ihre Kenntnisse!

Wie? Das erfahren Sie im Detail mit unseren Oracle, Microsoft, Open Source DB und OS Workshops 2016!

1
1

Newsroom – dbi services News & Events

Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Papers und Veröffentlichungen und weitere Nachrichten über dbi services. Bitte zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Event Open Infrastructure Day

Von | Events | Keine Kommentare

Open Infrastructure Day

13.09.17 in Basel

Sind Sie bereit dazu Ihre Infrastruktur zu öffnen? Open-Source-Technologien werden heutzutage immer schneller und breiter eingesetzt, nicht nur im Bereich des Betriebssystems, sondern auch im Deployment, in der Überwachung, Validierung, Virtualisierung und in der Datenverwaltung. Unternehmen nehmen immer häufiger davon Abstand, von proprietären Produkten abhängig zu sein, und dies nicht nur aus Kostengründen. Anpassungen müssen schnell in heutige Infrastrukturen implementiert werden. „Veränderung“ ist die einzige Konstante, und Veränderungen erfolgen immer schneller. Wir sind der Meinung, dass Sie auf dieses Pferd setzen und für die Zukunft bereit sein sollten, indem Sie offene Standards und offene Produkte einsetzen.

Bei dieser Veranstaltung werden Ihnen einige Open-Source-Produkte und Best Practices vorgestellt, auf die Sie sich verlassen können.

  Stream 1 Stream 2

08.00

Willkommenskaffee

08.30

GLOBAL (Stream 1+2): dbi services und sein Engagement im Bereich Open-Source ¦ Auf Deutsch ¦ David Hueber / Hervé Schweitzer

08.45

dbi DBaaS mit OpenStack ¦ Auf Englisch ¦ Soufiane Benmalek

Überwachen und analysieren Sie Ihre Infrastruktur mit Elastic Stack

¦ Auf Englisch ¦ Arnaud Berbier

09.30

Pause

10.00

MariaDB mit Galera Cluster und Docker skalieren ¦ Auf Deutsch ¦ William Sescu

Automatisieren, kontrollieren und validieren Sie Ihre Infrastruktur mit Ansible ¦ Auf Deutsch ¦ Natascha Karfich

10.45

Der Elefant im Unternehmen – Best Practices ¦ Auf Deutsch

¦ Daniel Westermann & Jan Karremans from EnterpriseDB

Einführung in die Big Data-Welt ¦ Auf Englisch

¦ Mehdi Bada

11.30

GLOBAL (Stream 1+2): dbi OpenDB Appliance – Offene Datenbanken leicht gemacht ¦ Auf Deutsch ¦ Daniel Westermann

12.15

Steh-Lunch

Kurzfassung der Sessionen

Stream 1

Klicken Sie auf den Titel um den Inhalt zu lesen.

Stream 2

dbi DBaaS mit OpenStack

Flexibilität wird eine tägliche Herausforderung! Anwendungsinhaber, Entwickler oder Projektmitglieder benötigen immer mehr On-Demand-Datenbanken sowie eine ständige Datenbereitstellung. Deshalb sind Cloud-Architekturen ideale Lösungen für einen solchen Fall. Eine Cloud-Infrastruktur mit OpenStack aufzubauen ist eine tolle Alternative. Leider handelt es sich dabei nicht um eine gebrauchsfertige DBaaS-Lösung. Der Aufbau einer DBaaS für OpenStack ist nur eine Frage der passenden Werkzeug-Kombination in Bezug auf die gegebenen Anforderungen. In dieser Session werden wir Ihnen die Werkzeuge vorstellen, mit denen wir den dbi DBaaS aufbauen; unseren Service zur einfachen Bereitstellung von Instanzen und Datenbanken.

MariaDB mit Galera Cluster und Docker skalieren

Stellen Sie sich vor, Sie könnten einen Maria DB Galera-Cluster um einige weitere Docker-Container ergänzen und vertikal skalieren, und zwar mit nur einem einzigen Klick. Angenommen, Ihre Workload nimmt zu oder Sie haben zusätzliche Entwickler eingestellt die mehr Ressourcen auf dem Entwicklungs-Cluster benötigen? Wie bewerkstelligen Sie diese Herausforderung? Die Lösung ist die Kombination von MariaDB, Galera Cluster und Docker, wo Sie auf eine einfache Art und Weise Ihre Umgebung an wechselnde Workloads anpassen können. Möchten Sie dazu eine Demo sehen? Dann besuchen Sie diesen Vortrag.

Der Elefant im Unternehmen – Best Practices

PostgreSQL wird auf dem Datenbank-Markt immer beliebter. Unternehmen mit Workloads jeder Größe (klein, mittel, groß und sehr groß) denken entweder über einen Wechsel zu PostgreSQL nach oder haben diesen bereits vollzogen. PostgreSQL, ein reines Community-Projekt, reizt viele Unternehmen, da sie es überall einsetzen können, ohne sich Gedanken über Lizenzierungskosten machen zu müssen. In dieser Session werden wir einen Blick auf die Funktionen werfen, welche PostgreSQL zur ersten Wahl für Unternehmen jeder Größe machen, unabhängig davon, ob es sich um Daten im Gigabyte- oder Terabyte-Bereich handelt. Der Einsatz der richtigen Best Practices von Anfang an ist ein Freiheitsgarant für morgen.

Überwachen und analysieren Sie Ihre Infrastruktur mit Elastic Stack

Die Analyse von Log-Dateien eines einzigen Servers oder einer Datenbank vermitteln Ihnen keinen Gesamteindruck über die globalen Vorgänge in Ihrer Infrastruktur. Wie können Sie jedoch wissen, wo das Problem wirklich liegt, oder besser gesagt, wie können Sie Probleme verhindern, bevor sie überhaupt auftreten? Mit Elastic Stack können Sie all Ihre Log-Dateien an einem Ort sammeln und anschließend Dashboards aufbauen, die grafisch potenzielle Engpässe, Probleme und Tendenzen darstellen. Durch Definition von Warnmeldungen, die bei Anomalien oder bestimmten Log-Ereignissen ausgelöst werden, können Sie sich einiges an Arbeit bei der Fehlerbehebung ersparen. Hört sich das interessant an?

Automatisieren, kontrollieren und validieren Sie Ihre Infrastruktur mit Ansible

Sind Sie im Bilde darüber, aus wie vielen Servern (physischen, virtuellen oder gar in der Cloud) Ihre Infrastruktur besteht? Wie kontrollieren Sie diese und wie sorgen Sie dafür, dass alle Server und die darauf laufende Software in einem definierten Zustand sind? Merken Sie es wenn jemand Veränderungen an Ihrer Infrastruktur vornimmt ohne, dass Sie das möchten? Nein? Dann setzen Sie auf Ansible. Ansible ist eine agentenlose, ssh- und Python-basierte „Automatisierungslösung für jedermann“, die Ihnen Kontrolle über Ihre Infrastruktur gibt. Unabhängig davon, ob Sie Anwendungen auf mehreren Servern auf genau gleiche Weise einsetzen oder Ihre Infrastruktur gegen Ihre Anforderungen validieren möchten: Ansible unterstützt Sie dabei. In dieser Session erfahren Sie mehr über die Architektur von Ansible, lernen Anwendungsfälle und Best Practices kennen.

Einführung in die Big Data-Welt

Jeder redet heutzutage von Big Data, aber haben Sie sich schonmal gefragt, worum es dabei eigentlich geht? Welche Anwendungsfälle für Big Data und welche Tools gibt es, die mit sehr großen Datenmengen umgehen können? In diesem Vortrag erhalten Sie eine Einführung in die Welt der Bits und Bytes, die es zu analysieren und in Beziehung zueinander zu setzen gilt. Nach der Teilnahme an dieser Session sollten Sie ein weitaus besseres Verständnis davon haben, was Big Data ist und wo es sinnvoll eingesetzt werden kann.

Infos zum Ort & Anmeldung

Klicken Sie hier um sich für das Event Open Infrastructure Day (13.09.17 von 8.30 bis 13.15 Uhr, Lunch inbegriffen) anzumelden.

Bitte melden Sie sich separat an, falls Sie am Big Data Event, das am 13.09.17 von 13.30 bis 16.30 Uhr stattfindet, teilnehmen möchten. Clicken Sie hier um auf die Seite des Big Data Events zu gelangen.

Event Big Data

Von | Events | Keine Kommentare

Event Big Data: holen Sie das Maximum aus Ihren Daten heraus

13.09.17 in Basel

Die Welt der Daten entwickelt sich immer schneller. Jeden Tag entstehen neue Konzepte und Technologien . Big Data spielt heutzutage eine wichtige Rolle beim Daten-Design. Deshalb wird in der ersten Session erklärt, wie man Big Data-Use-Cases implementiert. In der zweiten Session demonstrieren unsere Experten anhand eines Versicherungs-Use-Case, wie die Nutzung von offenen Daten in Verbindung mit Big Data-Technologien dazu beitragen kann, die Risikoprofile von Autofahrern zu analysieren. Schließlich wird Oracle als Partner von dbi services seine neue All-in-One-Lösung „Oracle Big Data Appliance“ vorstellen. Verfolgen Sie unsere weiteren Events auf unserer Webseite.

SESSIONEN

Einführung ins Thema Big Data

Präsentiert durch

  • Mehdi Bada, Consultant bei dbi services (auf Englisch)

Diese Einführung in Big Data Konzepte und Technologien hilft Ihnen zu verstehen, was mit “Big Data” gemeint wird und wie Anwendungsfälle umgesetzt werden können. Durch den Vergleich des “alten und neuen” Modells der Datenverwaltung zeigen Ihnen unsere Experten, wie sich Big Data in den letzten Jahren entwickelt hat. Diese erste Session gibt Ihnen einen Einblick darüber, was es braucht, um eine große Datenarchitektur einzurichten, die ordnungsgemäss funktioniert (d.h. mit Cloudera, Oracle und Microsoft).

Big Data in Versicherungen

Präsentiert durch

  • Mehdi Bada, Consultant bei dbi services (auf Englisch)

Im Hinblick auf neue Geschäftsmodelle wird Ihnen in dieser Session gezeigt, wie Versicherungsgesellschaften Risiken im Zusammenhang mit Fahrerverhalten dank dem Big Data bewerten können; ein besonders sensibles Thema für die Versicherungswirtschaft und ihre Kunden. Basierend auf einer Cloudera-Distribution wird Ihnen eine spezifische Big Data-Architektur präsentiert, die es ermöglicht strukturierte und nicht strukturierte wie auch interne und externe Daten als offene Daten zu sammeln.

Oracle Big Data Appliance

Präsentiert durch

  • Alexandru Dimofte, Oracle Big Data Sales Consultant – Big Data and Analytics (auf Englisch)

Während Big Data zu einer Schlüsselkomponente des Enterprise Data Management Systems reift, verschiebt sich der Fokus von Konzeptendemos und -nachweis auf kompletten Produktionseinführungen, die leistungsfähig, sicher, einfach zu integrieren, aber auch zu verwalten sind. In dieser Session werden wir über die Vorteile von Engineered versus DIY für Big Data Systems diskutieren und was dies in Bezug auf Time-to-Value, Risiko, Betriebskosten und Manageability bedeutet.

ONLINE ANMELDUNG & INFOS ZUM ORT

Klicken Sie hier um sich für das Big Data Event (13.09.17 von 13.30 bis 16.30 Uhr) anzumelden.

Bitte melden Sie sich separat an, falls Sie am Event Open Infrastructure Day, das am 13.09.17 von 08.30 bis 13.15 Uhr stattfindet, teilnehmen möchten. Clicken Sie hier um auf die Seite des Events Open Infrastructure Day zu gelangen.

EVENT-ÜBERSICHT

Ort:          Basel

Datum:   13.09.2017

Zeit:         13.30 – 16.30

Preis:      CHF 0.-

PROGRAMM

12:30-13:30                                                                                                                                                  Lunch (auf Anfrage / bitte Bescheid geben)

13:30-13:45                                                           Begrüssung

13:45-14:30                                                         Einführung ins Thema Big Data

14:30-15:15                                                   Big Data in Versicherungen

15:15-15:30                                                        Kaffeepause

15:30-16:15                                                         Oracle Big Data Appliance

16:15-16:30                                                                                                                                             Fragen/ Antworten

 


Pierre-Yves Brehier
Pierre-Yves Brehier

Region Manager







captcha

Lesen Sie auch...

Database is more than persistence. It is shared. My thoughts about Microservice Database.

The development teams often see the database as a ‘persistence layer’ only. And sometimes it is mentioned that the database is always the cause of the problems, especially when implementing…

Archivelog deletion policy on Data Guard configuration

The deletion policy on a dataguard configuration should be: CONFIGURE ARCHIVELOG DELETION POLICY TO APPLIED ON ALL STANDBY; for the site where you don’t backup. It can be the standby…

VirtualBox 5.2 exports the VM to the Oracle Cloud

The new release of Oracle VM VirtualBox (aka VirtualBox) is there with a new functionality to export a VM to the Oracle Cloud Compute (aka Oracle Cloud Infrastructure). That can…

Unsere Partner

  • Logotype Oracle Platinum Partner
  • Logotype Microsoft Partner Gold Data Platform
  • Logotype opentext
  • Logotype Dbvisit
  • Logotype EDB
  • Logotype Severalnines