Ziele

Verständnis der Funktionsweise von Docker-Containern und der Performance eines Kubernetes-Clusters.

  • Überblick über Runtime-Container
  • Die Ziele der Orchestrierung von Containern verstehen.
  • Umgang mit Docker-Images, wie man die Docker-Registry verwaltet, mit Dockerfiles ein eigenes Docker-Image erstellen.
  • Einführung in Docker-Netzwerke

Lernen, wie man einen Linux Docker Container baut und ausführt.

  • Einen Docker-Container ausführen und Supportaufgaben für diesen ausführen.
  • Verständnis der Datenpersistenz durch Docker-Volumes.

Entwurf, Aufbau und Einsatz einer Anwendung auf einem Kubernetes-Cluster

  • Die verschiedenen Komponenten eines Kubernetes-Clusters kennenlernen.
  • Die wichtigsten Kubernetes-Objekte beherrschen: Namespaces, Pods, Services und Endpoints, Ingress.
  • Die verschiedenen Bereitstellungsarten verstehen.
  • Die Persistenz von Daten auf Kubernetes-Clustern verwalten.

Methode

  • Präsentationen mit zahlreichen praktischen Übungen, Fallstudien und Live-Demos.
  • Diskussion und Networking während der Pausen und des Mittagessens (inklusive)

Zielgruppen

  • Diese Docker- und Kubernetes-Schulung richtet sich an Entwickler, Systemadministratoren und IT-Fachleute, die für die Bereitstellung von Anwendungen verantwortlich sind.

Voraussetzungen

  • Linux-Kenntnisse sind erforderlich, um grundlegende Befehle ausführen zu können: Kopieren von Dateien, Bearbeiten von Konfigurationsdateien usw. Die gesamte Schulung findet auf der Kommandozeile statt. Auf den Slides steht, welche Befehle ausgeführt werden müssen.

Rabatt von 5% für SOUG-, SwissPUG- und DOAG-Mitglieder

Trainers

Thumbnail [150x150]

Jean-Philippe Clapot

Technology Leader & Consultant