SLA Pharma

Ein dedizierter Service Desk für den Pharma-Bereich

Der Pharmasektor unterliegt strengen Regeln in Bezug auf Forschung, Entwicklung und Herstellung von Produkten. Diese Besonderheit wird in den hierfür definierten Best Practices deutlich, darunter die „Good X Practice“ (GxP) für „Good Clinical Practices“, „Good Laboratory Practices“ und „Good Manufacturing Practices“. Diese wurden von der amerikanischen Lebensmittelbehörde „Food and Drug Administration“ (FDA) eingeführt, um die Verbrauchersicherheit durch international anwendbare Ethik- und Qualitätsnormen zu gewährleisten.

Diese Qualitätsstandards, darunter die Validierungsnormen „Installation Qualification“ (IQ), „Operational Qualification“ (OQ) oder auch „Performance Qualification (PQ)“ garantieren die Eintragung, die Berichterstellung und die Datenüberwachung. Deshalb verfügt dbi services über ein Team von Beratern, die sich auf den Pharmasektor spezialisiert haben. Deren Hauptaufgabe besteht darin, die Verwaltung der Middleware-Infrastrukturen im Rahmen der SLA-Verträge sicherzustellen (Betriebssysteme, Datenbanken und Anwendungsserver).

Durch ihr vielseitiges Know-how und ihre Erfahrung sind unsere Berater von A bis Z geschult und auf den durch den Pharmasektor vorgegebenen Rahmenprozess sensibilisiert. Sie setzen das Instrumentarium des Service-Managements auf spezifische und adäquate Weise um. Neben dem Support für die Middleware-Datenbankmanagement-Systeme greift unser Pharma-Service Desk in zahlreiche Unternehmensprozesse ein. So beteiligt sich dbi services an der Eintragung von Nachweisen durch sachgemäße Anwendung der Validierungsnormen für Systeme und Geräte, insbesondere für IQ, OQ und PQ.

Mehr Informationen zu unseren Service Level Agreements (SLA’s).